Alsdorf, 16.08.2015, von Markus Diederichs (OV Alsdorf), Stefan Ruland (OV Stolberg)

MdB Helmut Brandt besucht THW-Jugendgruppen

Alsdorf. Am Samstag, den 15. August 2015, besuchte Helmut Brandt, Mitglied des Deutschen Bundestages (MdB), für die StädteRegion Aachen die Jugendgruppen der THW-Ortsverbände Alsdorf und Stolberg bei ihrer gemeinsamen Ausbildung am Alsdorfer Weiher.

Die THW-Jugendgruppen der Ortsverbände Alsdorf und Stolberg führten am Samstag eine gemeinsame Übung mit dem Einsatzgerüstsystem (EGS) durch. Hierbei schaute den 24 Junghelfern/Innen der Bundestagsabgeordnete und gebürtige Alsdorfer Helmut Brandt über die Schultern.

 

Ziel der gemeinsamen Übung und Ausbildung war es eine begehbare, 24 Meter lange schwimmende Plattform am Ufer des Weihers zu bauen und modulweise ins Wasser zu lassen. Für den nötigen Auftrieb der von den Junghelfern/Innen und ihren Betreuern gebauten Konstruktion sorgten leere Kunststofffässer, die mittels Spanngurten unter die Gerüstkonstruktion angebracht wurden. Das Einsatzgerüstsystem (EGS) des THW bietet eine Vielzahl an Einsatzoptionen, so wird es in der Regel zum Bau von Bergungstürmen, Hochwasserstegen oder als Abstützmaterial in den Einsätzen durch die THW-Helfer verwendet.

 

Bei dieser Übung entschieden sich Alfred Sensen, Ortsbeauftragter für Alsdorf sowie die Jugendbetreuer Joana Kröner (Alsdorf) und Patrik Claer (Stolberg) für eine schwimmende Variante einer begehbaren Plattform. Zur sicheren Begutachten wurde das Schlauchboot der örtlichen Gefahrenabwehr (ÖGA) Hochwasserschutz des Ortsverbandes Stolberg zu Wasser gelassen. Außerdem hatten die Junghelfer/Innen abwechselnd die Möglichkeit unter Anleitung des Bootsführers Jürgen Dahmen über den Alsdorfer Weiher zu paddeln. Dies bereitete den Junghelfern/Innen besondere Freude.

 

Helmut Brandt zeigte sich indes sichtlich beeindruckt vom beherzten Umgang der Jugendlichen mit den Einsatzmaterialien. Nach einem gemeinsamen Mittagessen aus den Töpfen des Stolberger Kochtrupps verabschiedete sich der Bundestagsabgeordnete höchst zufrieden von allen Beteiligten und sicherte dem THW seine volle Unterstützung zu.

 

Nach der Stärkung stellten die THW-Helfer die Schwimmplattform gemeinsam fertig und testeten sie auf ihre Tragfähigkeit. Nach dem gemeinsamen Foto auf der Schwimmkonstruktion wurden der kontrollierte Rückbau und die Verladung auf die Fahrzeuge vorgenommen. Gegen 17:00 Uhr endete eine gelungene Gemeinschaftsübung der THW-Ortsverbände Alsdorf und Stolberg. Die Ortsbeauftragten Alfred Sensen (Alsdorf) und Wolfgang Geicht (Stolberg) sowie Wolfgang Friebe als Geschäftsführer für den Geschäftsführerbereich (GFB) Aachen lobten die gute Zusammenarbeit der Junghelfer/Innen und den gemeinsamen Spaß bei der Ausbildung.

Die Jugendgruppen Alsdorf und Stolberg bedanken sich ganz herzlich bei Helmut Brandt für den Besuch, bei Gabi und Günter Nießen (Versorgungstrupp) für die leckere Verpflegung sowie beim THW-Ortsverband Herzogenrath für den Verleih der Auftriebskörper.

Weitere Bilder sind auf der Homepage der Stolberger Kollegen zu finden:

www.thw-stolberg.de/index.php


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: